+43 5223 902970

Demenzbetreuung

Professionelle Entlastung bei Demenz

Demenzbetreuung in Hall in Tirol, Innsbruck und Umgebung

Der Begriff "Demenz" beschreibt eine Vielzahl von Krankheiten des Gehirns, die fortschreitend  zum Verlust intellektueller und sozialer Fähigkeiten führen.


Derzeit leben in Österreich rund 126.000 Demenz-Erkrankte. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, von dieser Krankheit betroffen zu sein: So leiden beispielsweise 25 bis 30 Prozent der hochbetagten Personen ab dem 85. Lebensjahr an Demenz, die in verschiedenen Formen auftritt.


Die Alzheimer Krankheit ist für 60 bis 80 Prozent der Demenzen verantwortlich, gefolgt von der vaskulären Demenz (15 bis 20 Prozent) und der Levy Bodies Demenz (7 bis 20 Prozent). Mischformen sind häufig.


Die Demenzbetreuung bzw. die Betreuung von Alzheimer-Patienten stellt eine enorme physische, psychische und gesundheitliche Belastung für Angehörige dar, die in vielen Fällen die häusliche Pflege einem Alters- oder Pflegeheim vorziehen. Die Patienten verlieren im Krankheitsverlauf ihre Unabhängigkeit und bedürfen permanenter Hilfe. Da im Rahmen einer Demenzbetreuung immer dieselbe Betreuerin von 65+daheim vor Ort ist, entsteht eine Beziehung zum Klienten und seiner Familie, Vertrauen wird aufgebaut und eine externe Unterstützung akzeptiert.

Demenzbetreuung

Wir passen unsere Dienstleistungen ständig den Anforderungen und Bedürfnissen unserer Klientinnen und Klienten sowie ihrer Familien an. Bei Menschen mit Demenz bauen wir in die individuelle Betreuung auf Wunsch Gedächtnis- und Körperübungen sowie die Förderung der Wahrnehmung und der Aktivitäten des täglichen Lebens ein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 65+daheim sind kompetent in der Betreuung von Demenzbetroffenen. Sie verfügen über reichhaltige Erfahrung und werden professionell von zertifizierten  Demenztrainern geschult und auf ihre Arbeit vorbereitet.

Demenztraining

Ein regelmäßiges Demenztraining kann den Verlauf der Krankheit hinauszögern. Zudem fördert es die Selbstständigkeit der Betroffenen und erhöht insgesamt die Lebensqualität. Das Training versteht sich als ganzheitlicher Ansatz und umfasst Gedächtnistraining, Körpertraining, Wahrnehmungstraining und die Aktivierung der Alltagsfunktionen. Zertifizierte MAS (Morbus Alzheimer Syndrom) Trainer orientieren sich nach dem jeweiligen Stadium der Betroffenen und deren individuellen Bedürfnissen.

Beratung für Angehörige

Angehörige leiden oft unter den Veränderungen, die eine Demenzkrankheit mit sich bringt. Außerdem sind sie in der Pflege und Betreuung vielfach überfordert. Aus diesem Grund bietet 65+daheim eine spezielle Beratungsreihe für Angehörige an. Dabei geht es um die Krankheit, den Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und Möglichkeiten der Unterstützung und Entlastung. Das erworbene fachliche Wissen um die Krankheit und deren Auswirkungen erleichtert den Alltag der Betroffenen sowie der Angehörigen. Die Beratung stellt damit einen wertvollen Beitrag zu einer umfassenden Demenzbetreuung aller direkt oder indirekt Betroffenen dar.

Qualitätssicherung mit Schwerpunkt Demenz

Eine zuverlässige Qualitätssicherung ist vor allem in der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Demenz wichtig. Ausgebildete Mitarbeiter prüfen im Rahmen regelmäßiger Besuche, ob die bedürfnisgerechte Förderung der Klienten sichergestellt ist. In Gesprächen mit Angehörigen, Betroffenen und Betreuenden wird die Zufriedenheit mit den Dienstleistungen in der 24 Stunden Pflege ermittelt und entsprechende Maßnahmen darauf abgestimmt.

Adresse

65+daheim Seniorenbetreuung zuhause - nach Bedarf von 2-24 Stunden

Erlerstraße 2

6060 Hall in Tirol

Tel.: +43 5223 902970

E-Mail: info@65plusdaheim.at

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 13:30 14:30 - 17:00

Dienstag 08:00 - 13:30 14:30 - 17:00

Mittwoch 08:00 - 13:30 14:30 - 17:00

Donnerstag 08:00 - 13:30 14:30 - 17:00

Freitag 08:00 - 15:00